Divider Divider
Veranstaltungen
Divider
Partner
Divider
Experten

4 Suchergebnisse für die Schlagworte energieautark

Seite Drucken

Ortung im Irgendwo

Asset-Management-System lokalisiert Geräte

694

Asset Management keyvisual

© Shutterstock — 

Mit Sensorknoten ausgerüstete Objekte im Asset-Management können beispielsweise die bereits überstrapazierten RFID-Tags in der Logistik ersetzen.

Innovationsgrad

REDAKTION:

6

6

COMMUNITY:

8

8

Marktreife2013

02. März 2013 — 

Ein Gerät, ein Behälter oder auch eine Ware sind unauffindbar, werden aber dringend von einem Mitarbeiter benötigt: Tagtäglich spielt sich diese Szene in Unternehmen ab. Die Suche kostet Zeit und bindet Ressourcen. Schafft der Unternehmer dann ein neues Gerät an, weil das alte irgendwo ins Nirgendwo verlegt wurde, entstehen unnötige Kosten. Beim Asset-Management werden Objekte mit Sensorknoten ausgestattet, die es erlauben, jederzeit den Standort des Objekts zu ermitteln und zudem wichtige Daten und Informationen zu speichern. Ob in der Logistik, in Krankenhäusern oder Büros: So gehen keine Geräte mehr verloren.

WEITERLESEN

694 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/ortung-im-irgendwo/

Nachhaltigkeit: Mehr als ein

testdasdasd

492

19. Juni 2012 — 

 

Glauben oder nicht glauben, Lorem Ipsum ist nicht nur ein zufälliger Text. Er hat Wurzeln aus der Lateinischen Literatur von 45 v. Chr, was ihn über 2000 Jahre alt macht. Richar McClintock, ein Lateinprofessor des Hampden-Sydney College in Virgnia untersuche einige undeutliche Worte, "consectetur", einer Lorem Ipsum Passage und fand eine unwiederlegbare Quelle. Lorem Ipsum komm aus der Sektion 1.10.32 und 1.10.33 des "de Finibus Bonorum et Malorum" (Die Extreme von Gut und Böse) von Cicero, geschrieben 45 v. Chr. Dieses Buch ist Abhandlung der Ethiktheorien, sehr bekannt ...

WEITERLESEN

492 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/nachhaltigkeit-mehr-als-ein/
Piezo EN 001 keyvisual

Laufend laden

Piezogeneratoren machen Mini-Technik energieautark

1136

Innovationsgrad

REDAKTION:

9

9

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

13. Juni 2012 — 

Vom Sicherheitscheck an Gebäuden über die Überwachung von Logistikketten bis zur Hydrauliksteuerung in Beinprothesen: Miniaturisierte Technik übernimmt immer mehr und immer komplexere Aufgaben. Damit sie durchgehend funktioniert, braucht sie allerdings ständig Strom, denn sie werden nicht über ein Kabel versorgt. Wartungstechniker müssen deshalb immer wieder Akkus aufladen oder zu schwach gewordene Batterien ersetzen. Ändern soll sich diese unbefriedigende Situation durch Piezogeneratoren, die ihre elektrische Energie vor Ort selbst erzeugen und die Mikrosysteme damit auch in punkto Energieversorgung ...

WEITERLESEN

1136 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/laufend-laden/
Mobilitaet als Energiequelle erschliessen 001 Thumbnail 01

Auf dem Weg zum Schüttelgenerator

Datenlogger analysiert Quellen für Energy Harvesting

1289

Innovationsgrad

REDAKTION:

9

9

COMMUNITY:

10

10

Marktreife2013

28. Oktober 2011 — 

Sensoren, Funksender und mobile Ortungstechnologie machen Logistikprozesse effizienter und sicherer – allerdings nur, wenn den kleinen elektronischen „Helfern“ unterwegs nicht die Energie ausgeht. Eine Alternative zur Energieversorgung per Batterie bieten neuartige Lösungsansätze des „Energy Harvesting“. Mit einem speziellen Datenlogger erfassen und analysieren Forscher vom Fraunhofer IIS nutzbare Energiepotenziale. Nämlich die bei der Fahrt verursachten Vibrationen beim Gütertransport auf Straße, Schiene oder Schiff.Sensoren, die rechtzeitig vor einer Unterbrechung der Kühlkette ...

WEITERLESEN

1289 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/auf-dem-weg-zum-schuettelgenerator/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

2 Kommentare

Energiemanagement im privaten Haushalt sollte in naher Zukunft über intelligente Energiemanagement-Systeme gesteuert werden als über Grenzsetzungen durch die EU. Wenn ihr die Diskussionen rund um die Wattgrenze verfolgt habt, soll ab 2017 die Wattzahl bei Staubsaugern auf 900 Watt begrenzt werden. Allerdings leisten die heutigen Bodenstaubsauger trotz höherer Wattzahl eine gute Energieeffizienz, wenn man sich die Leistungsdaten bei deutschen Großmarken wie Siemens mal anschaut. Ich bin mal gespannt, was die Zukunft noch bringt!

App-solut smart

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015

Laut http://www.aerzteblatt.de/archiv/169034/Endoskopische-Verfahren-Viele-Innovationen-auf-dem-Weg sind schon mehrere Innovationen schon auf dem weg in die Praxis, was sehr zu begrüßen ist.

Kleiner Schnitt, großer Überblick

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015