Divider Divider
Veranstaltungen
Divider
Partner
Divider
Experten

7 Suchergebnisse für die Schlagworte car-to-car

Seite Drucken

Sicheren Fußes durch den Verkehr

Fußgängerschutz in Car-to-X integriert

Fussgaengerschutz 001 keyvisual

© Wolfgang Grossmann | cc-by-nc-sa 2.0 — 

Der »elektronische Schutzengel« macht Fußgänger und Radfahrer für die Bordsysteme der Autos »sichtbar« - auch im toten Winkel oder hinter Hindernissen.

Innovationsgrad

REDAKTION:

6

6

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

03. November 2014 — 

Auch Fußgänger und Radfahrer können von Car-to-X-Kommunikation profitieren. Mit Hilfe eines aktiven Transponders, der in Kleidungsstücken, Taschen oder im Handy bzw. Smartphone integriert ist, werden sie von den Bordsystemen der Autos bemerkt. Gerade bei fehlender Sichtverbindung zum Fahrzeug kann dies Menschenleben retten.

WEITERLESEN

190 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/sicheren-fusses-durch-den-verkehr/
TEAM 001 keyvisual

Teamplay im Individualverkehr

Neue Smart Mobility-Ideen im Europatest

311

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2016

23. Oktober 2014 — 

In einigen Jahren wird die Car-to-X-Kommunikation im Alltagsverkehr so selbstverständlich sein wie der Airbag oder das Navi an Bord. Die intelligente Vernetzung von Fahrzeugen und Verkehrsinfrastruktur eröffnet vielfältige Möglichkeiten für die Gestaltung der Verkehrszukunft – nicht nur im Bereich Fahrerassistenzsysteme. Wissenschaftler und Industriepartner aus ganz Europa erproben visionäre Teamplay-Strategien zur Mobilitätsunterstützung. Ihr gemeinsames Ziel ist eine sichere und zügige Mobilität – über alle Verkehrsmittel hinweg.

WEITERLESEN

311 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/teamplay-im-individualverkehr/
VIP 001 keyvisual

Streckenposten 2.0

Road Side Units warnen Fahrer und Fahrzeuge

259

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2018

20. Oktober 2014 — 

In einigen Jahren werden sich die Fahrzeuge vor dem Stauende hinter der nächsten Kurve gegenseitig warnen können – vorausgesetzt, sie haben ein System für die Car-to-Car Kommunikation an Bord. Zusätzliche Informationen über die aktuelle Verkehrssituation an Unfallschwerpunkten liefern den Systemen Funksensoren vom Straßenrand aus. Und solche Road Side Units können zudem sicherstellen, dass alle Fahrer und nicht nur die mit neuester Technologie ausgerüsteten Fahrzeugen rechtzeitig vor Unfallgefahren gewarnt werden.

WEITERLESEN

259 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/streckenposten-20/
ezCar2X 001 keyvisual

Einwandfreier Austausch

Software-Framework für Fahrzeug-Umwelt-Vernetzung

219

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2018

13. Oktober 2014 — 

Reden hilft. Das gilt auch für unsere Fahrzeuge. Ein Zukunftstrend in der Automobilbranche heißt deshalb Car-to-X-Kommunikation: Fahrzeuge, die untereinander und mit ihrer Umgebung kommunizieren, sollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen und den Verkehrsfluss optimieren. Mit Hilfe des Software-Frameworks ezCar2X können Anwendungen jetzt entwickelt werden, die Fahrzeuge und Assistenzsysteme über eine drahtlose Verbindung zuverlässig und effizient miteinander vernetzen. Auf diese Weise können Applikationen wie zum Beispiel eine automatisierte Warnung vor Hindernissen oder ein Grüne-Welle-Assistent entworfen und getestet werden.

WEITERLESEN

219 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/einwandfreier-austausch/
ICT and road safety keyvisual

Automatisch sicherer

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr durch IKT: das Motto des Welttags der Informationsgesellschaft

468

17. Mai 2013 — 

Weltweit sterben jährlich 1,3 Millionen Menschen in Folge von Verkehrsunfällen, besagt eine von der United Nations Road Safety Collaboration (UNRSC) veröffentlichte Untersuchung. Weitere 20 bis 50 Millionen werden verletzt. Der darüber hinaus entstehende wirtschaftliche Schaden beläuft sich auf 518 Milliarden Dollar. Angesichts dieser Zahlen hat die International Telecommunication Union ITU den diesjährigen Welttag der Informationsgesellschaft unter das Motto »ICT and improving road safety« gestellt. Damit soll die Aufmerksamkeit auf den Einsatz von Informationstechnologien im Verkehr und das damit verbundene Potential gelenkt werden, die Sicherheit von Verkehrsteilnehmern zu erhöhen.

WEITERLESEN

468 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/automatisch-sicherer/
sim TD 001 keyvisual

Wir müssen reden

simTD läutet neue Ära »intelligenter« Fahrzeuge ein

1191

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife0

28. April 2012 — 

Es ist das vermutlich größte Testfeld Europas. Auf einem Areal, das rund 300 Quadratkilometer umfasst, erproben Hunderte von Wissenschaftlern und Ingenieuren im realen Verkehrsgeschehen eine neue Ära der automobilen Elektronik. In der verkehrsreichen Region rund um Frankfurt am Main wird ab Mitte dieses Jahres mit dem Projekt simTD »Sichere Intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland« die direkte Kommunikation von Fahrzeug zu Fahrzeug sowie zwischen Fahrzeug und Infrastruktur-Elementen an der Straße unter realen Bedingungen getestet. Als Partner mit an Bord sind unter anderem das Fraunhofer ...

WEITERLESEN

1191 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/wir-muessen-reden/
Elektronischer Schutzengel 001 Thumbnail

Elektronische Schutzengel

Wie Funk-Tags Fußgänger und Radfahrer schützen

932

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2013

17. November 2011 — 

Die Zahl der im Straßenverkehr tödlich verunglückten Personen hat sich in den letzten zehn Jahren halbiert – trotz insgesamt zunehmendem Verkehrsaufkommen. Dies ist zu einem guten Teil auch ein Erfolg der immer aufwendigeren Sicherheitstechnik in den Fahrzeugen. Intelligente Elektronik wie die car-to-car-Kommunikation soll diese Entwicklung weiter voranbringen. Bisher waren dabei allerdings alle außen vor, die unmotorisiert unterwegs sind. Ein Sicherheits-Tag soll nun künftig auch Fußgänger und Radfahrer im Straßenverkehr besser schützen. 

Alle 18 Minuten wird in Deutschland ...

WEITERLESEN

932 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/elektronische-schutzengel/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

0 Kommentare