18 Suchergebnisse für die Schlagworte Verkehr

Seite Drucken

Parken, Warten & Atmen in Morgenstadt

Start-ups gestalten die Zukunftsstadt

722

Urbanes Leben in der Zukunft - Welche Chancen und Risiken bringt es mit sich?

© IUK — 

Urbanes Leben in der Zukunft - Welche Chancen und Risiken bringt es mit sich?

08. Januar 2016 — 

Wie lange dauert die tägliche Suche nach Parkplätzen? Und wie viel Kraftstoff wird dabei verbraucht? Bei dem rasanten Wachstum der Städte in den letzten Jahren, das nach aktuellen Prognosen sogar noch deutlich anziehen wird, sind nicht nur das Fragen, die sich immer öfter stellen. Auch die Luftqualität ist zum Beispiel ein Faktor, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Wie können diese Probleme in der Zukunft angegangen werden?

WEITERLESEN

722 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/parken-warten-atmen-in-morgenstadt/
Vom Start-up bis zum Global Player

Vom Start-up bis zum Global Player

Disruptive Technologien und digitale Trends auf der hub conference

504

21. Dezember 2015 — 

Die hub conference ist der Trendkongress des Jahres. Hier trifft der Global Player das Start-up, während sich der Politiker mit dem Forscher vernetzt. Interaktive Workshops, hochkarätige Keynote-Speaker und ein Marktplatz mit innovativen Technologien inmitten des Geschehens verschmilzten Sender und Empfänger digitaler Technologien.

WEITERLESEN

504 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/vom-start-up-bis-zum-global-player/
Freie Fahrt für die Elektrischen!

Freie Fahrt für die Elektrischen!

Forschen für den E-Mobility-Boom

1096

01. Dezember 2015 — 

Noch spielen die »Stromer« im Alltagsverkehr eine Exotenrolle. In wenigen Jahren aber sollen sie zu einer relevanten Größe werden und die Umweltauswirkungen des Verkehrs in Deutschland merklich reduzieren. Dafür muss nicht nur das Fahrzeugangebot überzeugen. Stimmen müssen dafür auch die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen. Fraunhofer-Institute entwickeln dafür eine Vielzahl von Lösungsansätzen: Von der Nutzerfreundlichkeit über die Ladetechnik und -Infrastruktur bis hin zur Einbindung der E-Mobility in das Energiesystem.

WEITERLESEN

1096 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/freie-fahrt-fuer-die-elektrischen/
Die Stadt erhören

Die Stadt erhören

Akustisches Monitoring in Smart Cities

662

24. August 2015 — 

Menschen erfassen Informationen in der Regel mit allen Sinnen. Bei Techniken für Sicherheitsanwendungen oder beim Monitoring in der industriellen Produktion ist das meist anders. Hier stehen Kameras im Vordergrund, Möglichkeiten zur akustischen Beobachtung werden bisher wenig genutzt. Im Projekt Ear-It haben Forscher nun den Einsatz akustischer Monitoringsysteme für die Städte der Zukunft erprobt.

WEITERLESEN

662 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/die-stadt-erhoeren/
Fussgaengerschutz 001 keyvisual

Sicheren Fußes durch den Verkehr

Fußgängerschutz in Car-to-X integriert

798

Innovationsgrad

REDAKTION:

6

6

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

03. November 2014 — 

Auch Fußgänger und Radfahrer können von Car-to-X-Kommunikation profitieren. Mit Hilfe eines aktiven Transponders, der in Kleidungsstücken, Taschen oder im Handy bzw. Smartphone integriert ist, werden sie von den Bordsystemen der Autos bemerkt. Gerade bei fehlender Sichtverbindung zum Fahrzeug kann dies Menschenleben retten.

WEITERLESEN

798 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/sicheren-fusses-durch-den-verkehr/
Das hoerende Auto 001 keyvisual

Geräuscherkennung on the road

Fahrzeugsicherheit durch akustische Analyse

1015

Innovationsgrad

REDAKTION:

5

5

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2014

27. Oktober 2014 — 

Computerbasierte Verfahren zur akustischen Ereigniserkennung ermöglichen ganz neue Sicherheitsanwendungen im Auto: »Ereigniserkenner« werden darauf trainiert, in Echtzeit akustische Ereignisse von Hintergrundgeräuschen zu trennen und sie zu klassifizieren. So kann der oder die Fahrende auf Geräusche aufmerksam gemacht werden, die auf eine Gefahr hindeuten könnten. Eine verbesserte Sprachsteuerung ermöglicht zudem das Steuern verschiedener Fahrzeugfunktionen auch außerhalb des Autos. Die Detektionsverfahren, die auf Erkennungsalgorithmen basieren, funktionieren dabei ähnlich wie das menschliche Gehör.

WEITERLESEN

1015 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/geraeuscherkennung-on-the-road/
Wild Duck Kolumne Keyvisual

Car2What? Ein Rant gegen das Lachen über Google

Kolumne »Wild Duck«

4651

16. Oktober 2014 — 

»Autonomes Fahren ist es, wenn das Auto von allein fährt und der Fahrer nur aufpasst.« Diese Definition fand ich beim Googeln. Ich bin ein bisschen erschrocken über viele deutsche Autofirmen, die sich jetzt an autonomem Fahren und Car2X Communication versuchen.

WEITERLESEN

4651 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/car2what-ein-rant-gegen-das-lachen-ueber-google/
ECTS 001 keyvisual

Zug um Zug

Formalsprache für Zugsicherungssysteme

1330

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2020

09. Dezember 2013 — 

Schritt für Schritt soll das »European Train Control System (ETCS)« die nationalen Zugsicherungssysteme ersetzen und so einen reibungslosen Zugverkehr über Ländergrenzen hinweg ermöglichen. Bisher kommt dessen Einführung allerdings nicht recht ins Rollen. »Interpretationsspielräume« führen aktuell dazu, dass die ersten Umsetzungen abermals nicht kompatibel zueinander sind. Eine Übersetzung des einheitlichen europäischen Zugsicherungssystems als Open-Source-Spezifikation in eine eindeutige Formalsprache soll nun für europäische Einigkeit sorgen.

WEITERLESEN

1330 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/zug-um-zug/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

2 Kommentare

Energiemanagement im privaten Haushalt sollte in naher Zukunft über intelligente Energiemanagement-Systeme gesteuert werden als über Grenzsetzungen durch die EU. Wenn ihr die Diskussionen rund um die Wattgrenze verfolgt habt, soll ab 2017 die Wattzahl bei Staubsaugern auf 900 Watt begrenzt werden. Allerdings leisten die heutigen Bodenstaubsauger trotz höherer Wattzahl eine gute Energieeffizienz, wenn man sich die Leistungsdaten bei deutschen Großmarken wie Siemens mal anschaut. Ich bin mal gespannt, was die Zukunft noch bringt!

App-solut smart

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015

Laut http://www.aerzteblatt.de/archiv/169034/Endoskopische-Verfahren-Viele-Innovationen-auf-dem-Weg sind schon mehrere Innovationen schon auf dem weg in die Praxis, was sehr zu begrüßen ist.

Kleiner Schnitt, großer Überblick

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015