Divider
Medien
Divider
Veranstaltungen
Divider
Partner
Divider
Experten

9 Suchergebnisse für die Schlagworte Simulationsprogramm

Seite Drucken

Massenunfälle: Besser vorbereitet

Simulationen optimieren Einsatztraining und -planung

435

Chrisma 002 thumbnail

© IAO — 

Unmittelbar am Einsatzort werden entscheidende Kenngrößen zum Ablauf der Rettungsübung ermittelt und Indikatoren berechnet, die einen messbaren Vergleich und eine objektive Bewertung von Übungsdurchläufen oder Einsatzstrategien ermöglichen.

Innovationsgrad

REDAKTION:

5

5

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

14. Juli 2014 — 

Schadenslagen mit einer großen Anzahl Erkrankter und Verletzter ereignen sich glücklicherweise selten. Jedoch auch für diese seltenen Fälle müssen die Einsatzkräfte optimal vorbereitet sein, um die Betroffenen bestmöglich zu versorgen. In Katastrophenübungen trainieren sie die Zusammenarbeit verschiedener Einheiten über die Grenzen einzelner Rettungsdienstbereiche hinweg. Mit Schwachstellenanalysen und Einsatzsimulationen sollen IT-Systeme sie künftig beim Training und bei der Einsatzplanung für Großschadensereignisse unterstützen.

WEITERLESEN

435 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/massenunfaelle-besser-vorbereitet/
Heat Vision 001 keyvisual

Immer cool bleiben

Thermische Optimierung beim Chip-Entwurf

277

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2014

10. Juli 2014 — 

Chipdesigner bringen immer komplexere Schaltungen auf immer kleinerem Raum unter. Auf Grenzen stoßen sie dabei zunehmend aufgrund elektro-thermischer Wechselwirkungen. Mit gängiger Entwurfssoftware blieb ihnen jedoch der Blick auf die Temperaturentwicklung zu einem großen Teil versperrt. Ein Software-Tool ermöglicht nun die Überprüfung des thermischen Verhaltens. Durch eine spezielle »Übersetzung« lässt sich das Wärmeproblem sogar innerhalb der gängigen Schaltungssimulationen mit berücksichtigen.

WEITERLESEN

277 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/immer-cool-bleiben/
Mp CCI 001 keyvisual

Näher an der Realität

Schnittstellenlösung für Simulationsprogramme

437

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

07. Juli 2014 — 

Mit Computersimulationen testen Entwicklungsingenieure neue Produkte und Technologien auf Herz und Nieren – lange bevor der erste Prototyp Realität wird. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, ist es allerdings häufig notwendig, die Berechnungen mehrerer Simulationsprogramme miteinander zu kombinieren. Eine offene Schnittstellenlösung des Fraunhofer SCAI sorgt dafür, dass sich die Spezialprogramme untereinander verstehen. Insbesondere lassen sich so die Wechselwirkungen zwischen den Simulationswelten berücksichtigen und realitätsnah analysieren.

WEITERLESEN

437 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/naeher-an-der-realitaet/
Navi Simulation keyvisual

Der Himmel auf Erden

Simulationsanlagen für Navis

354

Innovationsgrad

REDAKTION:

9

9

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

03. Juli 2014 — 

Feldversuche sind für den Test von Navigationsgeräten überaus umständlich. Einfacher wäre es, wenn einzelne Empfangsbedingungen und Satellitenkonstellationen künstlich nachgestellt werden könnten. Genau das will das Fraunhofer IIS künftig anbieten. Schon jetzt verfügt es über hochgradig leistungsfähige Simulationsanlagen zur Satellitennavigation. Kommendes Jahr soll ein neuartiges 3D-Labor seine Arbeit aufnehmen.

WEITERLESEN

354 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/der-himmel-auf-erden/
Wild Duck Kolumne Keyvisual

Die Zukunft kann sehen, wer ihren Anblick erträgt

Kolumne »Wild Duck«

1347

03. Juni 2014 — 

Kann man die Zukunft voraussagen? Mit Simulationen ergründen? Ich stelle mir vor, ich wüsste genau, was bald kommt. Wer würde mir glauben? Als die globale Finanzkrise ausbrach, kreiste der folgende vollüberzeugte grausam dumme Satz in sehr berufenen Mündern und Artikeln: »Diese Krise ist eine reine Finanzkrise und wird nicht auf die reale Wirtschaft durchschlagen.« Im entscheidendsten Moment der Wirtschaft seit dem zweiten Weltkrieg schlossen alle die Augen. Wenige Wochen später crashte die Welt. Berücksichtigen Wissenschaftler die kollektive Dämlichkeit in ihren Simulationen und die Neigung, lieber gegen die Wand zu fahren, als etwas zu verändern (»solange alle ohne Ausnahme auf die Betonwand zurasen, liege ich bestimmt noch richtig, da bin ich ganz safe«)? Google wird die normalen Autos verdrängen, das Internet die Bankfilialen, das eBook kommt. Das lässt sich vorhersagen, aber »who cares«? Google vielleicht.

WEITERLESEN

1347 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/die-zukunft-kann-sehen-wer-ihren-anblick-ertraegt/
Chrisma 001 keyvisual

Europa rechnet für den Katastrophenfall

Simulationsunterstützung im Krisenmanagement

597

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2016

19. Dezember 2013 — 

Naturkatastrophen und Unfallereignisse sind für die Kommunikations-Infrastruktur und die Einsatzplanung von Behörden, Polizei, Rettungskräften und Hilfsorganisationen eine immense Herausforderung. So schnell wie möglich müssen die richtigen Entscheidungen getroffen werden, die erforderliche Ausrüstung muss zur Stelle sein und die Hilfsmaßnahmen müssen optimal koordiniert werden. Forscher aus ganz Europa entwickeln daher eine Softwareplattform zur Entscheidungsunterstützung im Krisenmanagement. Miteinander verknüpfbare Simulationswerkzeuge sollen künftig Planern und Hilfskräften bei der langfristigen Planung von Schutzmaßnahmen und bei Einsatzübungen oder der Nachbereitung realer Schadensereignisse unterstützen.

WEITERLESEN

597 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/europa-rechnet-fuer-den-katastrophenfall/
Crashtest Keyvisual

Der allwissende Crashtest

Herstellungsdaten von Automobilbauteilen halten Einzug in die Crash-Simulation

920

Innovationsgrad

REDAKTION:

6

6

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2011

26. Januar 2012 — 

Mit virtuellen Crash-Tests prüfen Fahrzeugentwickler die Sicherheit neuer Modelle bereits lange bevor der erste Prototyp auf Rädern vor ihnen steht. Um jedoch das reale Crash-Verhalten von Bauteilen zuverlässig vorausberechnen zu können, muss deren Herstellungshistorie, also die Veränderungen der Materialeigenschaften während des Herstellungsprozesses, berücksichtigt werden. Die Softwarelösung SCAIMapper des Fraunhofer SCAI sorgt dafür, dass Ergebnisse aus Herstellungssimulationen auch von Crash-Simulatoren verstanden und verwendet werden.

Oskar musste ran. Mit 55 km/h, ohne Sicherheitsgurt, ...

WEITERLESEN

920 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/der-allwissende-crashtest/
Tiger im E-Tank 001 Thumbnail

Tiger im E-Tank

Mikrosimulation optimiert E-Car-Batterien

1052

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2011

07. Oktober 2011 — 

Mit Hochdruck arbeiten die Autohersteller derzeit am "Roll-Out" der Elektromobilität. Im Fokus der Entwickler stehen dabei besonders die Batterien der Fahrzeuge. Die Energiespeicher sind derzeit nicht nur der größte Kostenfaktor bei den Elektrofahrzeugen, sondern auch ihr größter Nachteil: Die damit erzielten Reichweiten sind im Vergleich zum Benzintank noch äußerst gering. 3D-Simulationen bis in die mikroskopische Struktur des Batterieinnenlebens sollen nun dabei helfen, die Akkus zu optimieren und neue Designs und Materialien für leistungsstärkere Batterien zu finden.

Spritverbrauch ...

WEITERLESEN

1052 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/tiger-im-e-tank/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

0 Kommentare