Divider
Medien
Divider
Veranstaltungen
Divider
Partner
Divider
Experten

12 Suchergebnisse für die Schlagworte Produktionsprozess

Seite Drucken

Blick fürs kleinste Detail

Inline-Prüfung für Nanobeschichtungen

265

Schichtdicken 001 keyvisual

© IOSB — 

Neue Ellipsometrie-Technologie von Fraunhofer IOSB prüft Mikro- und Nanobeschichtungen im Durchlaufverfahren.

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

20. November 2014 — 

Ultradünne Beschichtungen sorgen für die entscheidenden Funktionalitäten – bei der Chipherstellung genauso wie bei Autoscheinwerfern oder im Sanitärbereich. Ob die Beschichtungen richtig ausgeführt sind, lässt sich bisher meist nur mit hohem Aufwand und damit nur stichprobenhaft im Labor prüfen. Ein neuentwickeltes Messverfahren ermöglicht den Einsatz von Ellipsometrie zur Bewertung von Schichtdicken bis in den Nanobereich als integrierte Inline-Lösung im Produktionsprozess.

WEITERLESEN

265 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/blick-fuers-kleinste-detail/
OWL 001 keyvisual

Die Logik der Energieeffizienz

Industrielle Prozesse intelligent energieoptimiert

657

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

15. Juli 2013 — 

Moderne Produktionsanlagen haben die Effizienz der Fertigungsprozesse kontinuierlich und bis ins kleinste Detail im Griff. Zentrale Kriterien dabei sind Qualität und Leistung der Prozesse. Der Stromverbrauch insbesondere der elektrischen Antriebe bleibt bei der Anlagensteuerung bisher meist außen vor, obwohl auch hier durch intelligente Steuerung ein Effizienzpotential von bis zu einem Drittel realisiert werden kann. Spezielle Optimierungsassistenten ermöglichen nun eine präzise Überwachung des Energieflusses und damit automatisiert mehr Energieeffizienz ohne Einbußen bei der Prozessleistung.

WEITERLESEN

657 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/die-logik-der-energieeffizienz/
CoilNest 001 keyvisual

Materialersparnis am laufenden Band

Software minimiert Verschnitt bei der Karosseriefertigung

586

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2011

08. Juli 2013 — 

Bevor sie im Tiefziehverfahren ihre endgültige Form erhalten, werden die Karosserieteile im Autowerk von sogenannten »Coils« abgepresst. Diese Stahlrollen wurden bisher mit Pressformen zerteilt, die nach einem einfachen Schema auf der Fläche der Coils positioniert wurden. Der Nachteil dabei ist, dass dafür ein verhältnismäßig großer Materialverschnitt in Kauf genommen werden muss. Nun sorgen intelligente Optimierungsverfahren in der Abpressplanung dafür, dass die Fahrzeugteile formgenau und mit geringstem Verschnitt ineinander verschachtelt positioniert werden.

WEITERLESEN

586 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/materialersparnis-am-laufenden-band/
Unikat keyvisual

Unikat 4.0

Technologien der Industrie 4.0 für die Unikatfertigung

781

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2020

04. Juli 2013 — 

Bisher zielt die Forschung zur Vision »Industrie 4.0« vor allem auf die Massenproduktion und deren Potenzial industrieller Anwendung. Ein wichtiger Industriebereich aber bleibt dabei unberücksichtigt: Die Fertigung komplexer Unikate. Denn beim Bau von Schiffen oder Sondermaschinen können die Methoden von Industrie 4.0 bislang kaum genutzt werden. Ein neues Konzept könnte das nun ändern. Danach sollen autonome Roboter und Assistenzsysteme für die Arbeiter intelligent eingesetzt werden, um die Prozesse auch bei individuellen Anfertigungen effektiver zu gestalten.

WEITERLESEN

781 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/unikat-40/
Plant@Hand 001 keyvisual

Fabrik 4.0 auf einen Blick

Visualisierung existenzieller Daten im Produktionsumfeld

724

Innovationsgrad

REDAKTION:

6

6

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2012

01. Juli 2013 — 

Die vierte industrielle Revolution verändert die Arbeitswelt. Doch trotz selbständig agierender Maschinen wird die menschliche Arbeitskraft natürlich nicht verdrängt werden. Im Gegenteil: Weil die Leistungsfähigkeit der Menschen auch künftig der entscheidende Faktor bleibt, müssen die Mitarbeiter bei ihren Aufgaben durch Informationsassistenzsysteme unterstützt werden, die sie jederzeit mit den für sie relevanten Produktionsdaten versorgen. Forscher am Fraunhofer IGD beschäftigen sich mit der Frage, wie ständig aktualisierte Inhalte graphisch dargestellt werden können, um sie möglichst auf einen Blick erfassen zu können.

WEITERLESEN

724 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/fabrik-40-auf-einen-blick/
Prozesstransparenz 001 keyvisual

Die Energiesparplattform

Prozesstransparenz optimiert den Energieverbrauch

662

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

28. Juni 2013 — 

Wer effektiv Energie sparen will, muss wissen, wo es am sinnvollsten ist. Was schon bei kleineren Einheiten wie Wohngebäuden problematisch sein kann, ist für große Produktionsstätten wegen der Komplexität der Prozesse ein kaum zu überschauendes Problem. Eine neue Software-Plattform ermöglicht nun einen bislang einmaligen Einblick in den Energieverbrauch einzelner Prozessschritte. Durch diese »Prozesstransparenz« und bereits im Unternehmen vorhandene Geschäftsanwendungen oder Analyseprogramme können versteckte Optimierungspotenziale deutlich besser identifiziert und genutzt werden.

WEITERLESEN

662 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/die-energiesparplattform/
AutoNester

Materialverschnitt kleingerechnet

Software findet optimale Teileanordnung beim Materialzuschnitt

642

Innovationsgrad

REDAKTION:

5

5

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2013

26. Juni 2013 — 

Die optimale Anordnung von Stoff- und Lederteilen für Textilien, Polstermöbel oder Fahrzeugsitze beim Zuschnitt gleicht einem Puzzle. Weil dabei auch auf Kriterien wie Musteranordnung, Fadenlauf oder Materialfehler geachtet werden muss, ist eine Minimierung des Verschnitts eine hochkomplexe Aufgabe. Selbst Mitarbeiter mit viel Praxiserfahrung können diese Aufgabe in der Regel nur unzureichend lösen. Das Fraunhofer SCAI hat nun eine Optimierungssoftware für CAD-Systeme entwickelt, die materialsparende und damit möglichst optimale Zuschnittslösungen erreicht. Das »Geheimnis« ist eine Kombination aus verschiedenen Optimierungstechniken und Suchverfahren.

WEITERLESEN

642 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/materialverschnitt-kleingerechnet/
StahlProOpt Keyvisual

Maßanzug für die Stahlproduktion

Optimierungssoftware für Lagerung und Zuschnitt von Stahlprofilen

595

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2013

21. Juni 2013 — 

Stahlprofile gehören im Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau zu den häufig eingesetzten Grundkomponenten. Im Stahlwerk werden sie in der Regel auf Vorrat ausgewalzt, zwischengelagert und schließlich auf Bestellung kundenindividuell abgelängt. Jeder Rest, der von den Stangenprofilen übrig bleibt, ist mit viel Energie und Maschinenaufwand produzierter und damit teurer Schrott. Diesen »Abfall« durch Optimierung in Produktion und Konfektionierung zu minimieren, ist allerdings eine hochkomplexe Aufgabe. Eine Software des Fraunhofer SCAI errechnet aus den Millionen möglicher Kombinationen die Ideallösung.

WEITERLESEN

595 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/massanzug-fuer-die-stahlproduktion/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

0 Kommentare