8 Suchergebnisse für die Schlagworte Informations- und Kommunikationstechnologien

Seite Drucken

Die MINT-Suche im Kanzleramt

Auftakt zum Girls´Day 2015

341

Girls Day 2015 001 keyvisual

© IUK — 

Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnete am 22. April den Girls’Day 2015. Sie lud 24 Schülerinnen ins Kanzleramt und begab sich mit ihnen auf den D21-Technikparcours.

Innovationsgrad

REDAKTION:

4

4

COMMUNITY:

0

0

Marktreife0

23. April 2015 — 

Nele erspäht mit neugierigem Blick eine frei schwebende Magnetkugel. Sie ziert die Räumlichkeiten des Kanzleramts, in denen die 15-Jährige mit ihren Schulkameradinnen den D21- Technikparcours erkundet. Hier eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern den Girls’Day 2015, der am 23. April bundesweit Mädchen in »MINT-Berufe« schnuppern lässt.

WEITERLESEN

341 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/die-mint-suche-im-kanzleramt/
Fotostrecke Zukunftsstadt 001 keyvisual

Die Energie der Zukunftsstadt

366

02. April 2015 — 

Immer mehr konzentriert sich unser Leben auf die Städte. In Anlehnung an das Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt - geht es in unserer Fotostrecke um Informations- und Kommunikationstechnologien für die energieeffiziente und ressourcenschonende Stadt von morgen.

WEITERLESEN

366 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/die-energie-der-zukunftsstadt/
Women in ICT 001 keyvisual

Cherchez la femme

Zum Welttag der Informationsgesellschaft

1022

17. Mai 2012 — 

»Beim Chaos Computer Club gibt’s Frauen?«, kommentierte ZDF heuteshow-Moderator Oliver Welke einen Interviewausschnitt mit CCC-Sprecherin Constanze Kurz. Die technische Entwicklung schreitet seit Jahrzehnten rasant voran, mit den Vorstellungen von Frauen in technischen Berufen und deren Realität sieht das anders aus. Für 2011 gibt das Statistische Bundesamt an, dass generell in »technischen Berufen« auf gut 1,5 Mio. Männer knapp 350 000 Frauen kamen. Auch weltweit mangelt es an weiblichen Nachwuchskräften, vor allem in der IT-Branche. Obwohl für die nächsten zehn Jahre erwartet wird, dass es 2 Mio. mehr IKT-Jobs geben wird als Menschen, die diese Posten ausfüllen könnten. Heute ist der UN-Welttag der Telekommunikation und Informationsgesellschaft. Er wurde dieses Jahr unter das Motto »Frauen und Mädchen in den IKT« (»Women and girls in ICT«) gestellt, um auf den Mangel an weiblichem Nachwuchs aufmerksam zu machen. Das Ziel ist, ein Umdenken zu befördern.

WEITERLESEN

1022 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/cherchez-la-femme/
Auf dem 12. Kongress neueVerwaltung stellte das E-Government Zentrum des Fraunhofer-IuK-Verbunds seine gebündelten Kompetenzen vor und gewährte Einblicke in den Stand des Prozessdatenbeschleuniger-Projekts (P23R).

Verwaltung als lernendes System

Kongress neueVerwaltung beschäftigt sich mit transparentem Verwaltungshandeln

1290

06. Juni 2011 — 

Thomas Sattelberger, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Deutschen Telekom, spricht sich für einen Paradigmenwechsel in den Führungsetagen von Wirtschaft und Verwaltung aus. Nur so könne man auf den demographischen Wandel verbunden mit der Fachkräftelücke eingehen und der Globalisierung von Märkten und Volkswirtschaften, dem bewussten Umgang mit Gesundheit, der geänderten Unternehmenskultur in Hinblick auf Diversity sowie der Einbeziehung von Social Media Rechnung tragen. In seiner mit viel Beifall bedachten Keynote „Personal neu denken – Impulse für den Wandel“ beim diesjährigen ...

WEITERLESEN

1290 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/verwaltung-als-lernendes-system/
Roberta meets Lego auf der Lego-Konferenz 2008

Lernen mit Roberta

Roboterkurse begeistern für Technik

1308

27. April 2011 — 

Vor  neun Jahren hat das Fraunhofer IAIS die Roberta®-Initiative ins Leben gerufen. Mit Hilfe von Roboterkursen soll das Interesse insbesondere von Mädchen für Informatik, Technik und Naturwissenschaften nachhaltig geweckt werden. Mittlerweile hat sich ein nachhaltiges Bildungsangebot etabliert, bei dem Regionale RobertaRegioZentren und über 1.000 zertifizierte Roberta-Teacher ein europäisches Netzwerk für den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung von Roberta bilden. Jedes Jahr beteiligen sich weit mehr als 5000 Schülerinnen und Schüler.

So ganz konnte sich selbst Angela Merkel ...

WEITERLESEN

1308 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/lernen-mit-roberta/

Viel zu viele windelweiche Verkaufs-Shows

In kaum einem Bereich hat Fachwissen eine derart kurze Halbwertzeit wie in der Informations- und Kommunikationstechnik, insbesondere bei digitalen Medien. Weiterbildung der Mitarbeiter ist damit geradezu überlebensnotwendig. Hinzu kommen die immer schnel

375

21. November 2008 — 

Herr Gerlach, wie hat sich Ihrer Meinung der Markt der Bildungsangebote im IT-Bereich in den vergangenen Jahren verändert? Gibt es überhaupt noch genügend Teilnehmer für all diese Angebote?

Zumindest Trittbrettfahrer scheint es immer mehr zu geben. Wer nicht mehr weiß, was er sonst noch machen soll, macht dann anscheinend auch noch Veranstaltungen; nur leider ist das eben sehr viel komplexer, als man denkt. Vor allem mit dem Platzen der Internet-Blase hat sich der Markt geradezu dramatisch umstrukturiert. So sind zum Beispiel viele Angebote in E-Learning und Internet abgewandert. Ob es noch ...

WEITERLESEN

375 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/viel-zu-viele-windelweiche-verkaufs-shows/
Klingt gut 001

Klingt gut!

Unterm Strich: 150 Millionen = verkaufte Musik-CDs in Deutschland pro Jahr 1:10 bis 1:15 = aktuell geschätztes Verhältnis zwischen legalem und illegalem Musikdownload in Deutschland 340 bis 500 Millionen = Anzahl der Songs, die die Deutschen 2007 ill

853

19. November 2008 — 

Das digitale Zeitalter hat die Musikindustrie revolutioniert. Doch nicht alle Facetten konnten mit der Entwicklung Schritt halten. Ein Problem ist dabei nicht nur die Beantwortung der Frage, wie Urheberrechte gewahrt und kontrolliert werden können. Es müssen auch technische Standards geschaffen werden, die bei einem legalen Erwerb von Musiktiteln ein unkompliziertes Tauschen möglich machen. Unmittelbar damit verbunden ist die Frage, wie professionelle Anwender und private Nutzer in dem stetig wachsenden Datendschungel noch den Überblick behalten können. Zukunftsweisende Lösungen liefern Metadatentechnologien, ...

WEITERLESEN

853 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/klingt-gut/
Sicherung europäischer Versorgungsnetze 001

Sicherung europäischer Versorgungsnetze

Das Netz kritischer Infrastrukturen wird immer komplexer, ein Simulationszentrum soll Europa vor Ausfällen schützen

598

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2011

20. August 2008 — 

04. November 2006, 22:09 Uhr: Teile von Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien, Österreich und Spanien sind bis zu 120 Minuten ohne Strom – verursacht durch einen nur kleinen Planungsfehler: Sicherheitshalber wurde für den Stapellauf eines Kreuzfahrtschiffes eine 380-kV-Hochspannungsleitung über der Ems kurzzeitig vom Netz genommen. Doch die mangelhafte Einschätzung, wie sich dies auf das internationale Netzsystem auswirkt, löste eine dramatische Kettenreaktion aus und offenbarte, wie anfällig die Versorgungsnetze sind. Noch problematischer als dieser „Versorgungs-Unfall“ sind Naturkatastrophen ...

WEITERLESEN

598 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/sicherung-europaeischer-versorgungsnetze/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

2 Kommentare

Energiemanagement im privaten Haushalt sollte in naher Zukunft über intelligente Energiemanagement-Systeme gesteuert werden als über Grenzsetzungen durch die EU. Wenn ihr die Diskussionen rund um die Wattgrenze verfolgt habt, soll ab 2017 die Wattzahl bei Staubsaugern auf 900 Watt begrenzt werden. Allerdings leisten die heutigen Bodenstaubsauger trotz höherer Wattzahl eine gute Energieeffizienz, wenn man sich die Leistungsdaten bei deutschen Großmarken wie Siemens mal anschaut. Ich bin mal gespannt, was die Zukunft noch bringt!

App-solut smart

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015

Laut http://www.aerzteblatt.de/archiv/169034/Endoskopische-Verfahren-Viele-Innovationen-auf-dem-Weg sind schon mehrere Innovationen schon auf dem weg in die Praxis, was sehr zu begrüßen ist.

Kleiner Schnitt, großer Überblick

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015