Beiträge
Divider
Medien
Divider
Veranstaltungen
Divider
Partner
Divider
Experten

46 Suchergebnisse für die Schlagworte IOSB

Seite Drucken

Ist morgen Stromwetter?

Ertragsprognosen für Wind- und Sonnenenergie

628

AICAST von Fraunhofer IOSB und PVCAST von Fraunhofer ITWM liefern standortgenaue Ertragsprognosen und machen so Wind- und Sonnenstrom berechenbar.

© Erich Westendarp / pixelio.de — 

AICAST von Fraunhofer IOSB und PVCAST von Fraunhofer ITWM liefern standortgenaue Ertragsprognosen und machen so Wind- und Sonnenstrom berechenbar.

07. Dezember 2015 — 

Wind und Sonne liefern deutschlandweit bereits heute im Jahresdurchschnitt jede fünfte Kilowattstunde Strom. Eine tägliche Produktionsmenge an Ökostrom im Energiesystem fest einzuplanen, ist allerdings problematisch: Der Ertrag hängt vom Wetter ab. Um planen zu können, wie viel Energie die Anlagen in den nächsten Stunden oder am Folgetag liefern werden, ist der klassische Wetterbericht allein viel zu ungenau. Forscher der Fraunhofer-Institute in Ilmenau und Kaiserslautern setzen Big-Data-Methoden und lernfähige Algorithmen ein, um hochpräzise Wetter- und Ertragsprognosen für jede einzelne Anlage zu erstellen.

WEITERLESEN

628 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/ist-morgen-stromwetter/
Freie Fahrt für die Elektrischen!

Freie Fahrt für die Elektrischen!

Forschen für den E-Mobility-Boom

912

01. Dezember 2015 — 

Noch spielen die »Stromer« im Alltagsverkehr eine Exotenrolle. In wenigen Jahren aber sollen sie zu einer relevanten Größe werden und die Umweltauswirkungen des Verkehrs in Deutschland merklich reduzieren. Dafür muss nicht nur das Fahrzeugangebot überzeugen. Stimmen müssen dafür auch die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen. Fraunhofer-Institute entwickeln dafür eine Vielzahl von Lösungsansätzen: Von der Nutzerfreundlichkeit über die Ladetechnik und -Infrastruktur bis hin zur Einbindung der E-Mobility in das Energiesystem.

WEITERLESEN

912 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/freie-fahrt-fuer-die-elektrischen/
Und jetzt zur Wärmevorhersage

Und jetzt zur Wärmevorhersage …

Heizungsmonitoring bei Altbauten

626

09. November 2015 — 

Kaum ein Bereich benötigt in Deutschland so viel Energie wie die Heizung. Gerade in Altbauten war es bislang schwer, die Wärmeproduktion kostengünstig zu optimieren. Ändern könnte sich das Dank der Forschungsergebnisse des Projekts E-MonAut. Ziel ist ein optimiertes Monitoring und eine an den prognostizierten Bedarf der Bewohner automatisch angepasste Heizwasserbereitstellung.

WEITERLESEN

626 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/und-jetzt-zur-waermevorhersage/
Selbstlernende Produktionsassistenz

Selbstlernende Produktionsassistenz

Big Data in Produktionsprozessen

546

12. August 2015 — 

Im Rahmen des Forschungsprojekts »AGATA – Analyse großer Datenmengen in Verarbeitungsprozessen« wurde in Lemgo der deutschlandweit erste Big Data Demonstrator für Produktionsprozesse entwickelt und in Betrieb genommen. Daraus ergeben sich vielfältige Chancen für den Mittelstand Industrie 4.0 in betriebliche Prozesse mit einzubeziehen und auszubauen und ein besseres Verständnis für Big Data zu entwickeln.

WEITERLESEN

546 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/selbstlernende-produktionsassistenz/
Mehr Sicherheit im und ums Stadion

Mehr Sicherheit im und ums Stadion

Kommunikationsplattform für Fußballereignisse

507

10. August 2015 — 

Wenn sich Hunderttausende Fans am Wochenende auf den Weg in die Fußballstadien machen, wollen sie – bis auf wenige Ausnahmen – nur eins: einfach ein rundum schönes Erlebnis haben. Dass dies so eintrifft, darum bemühen sich Verkehrsbetriebe, Polizei, Sicherheits- und Rettungskräfte. Über eine neue Kommunikationsplattform soll dies künftig noch besser funktionieren.

WEITERLESEN

507 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/mehr-sicherheit-im-und-ums-stadion/
SENEKA 001 keyvisual

Weil jede Sekunde zählt

Das Kollektivprojekt SENEKA startet in eine neue Phase.

607

Innovationsgrad

REDAKTION:

5

5

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2022

29. Mai 2015 — 

Durch die Katastrophen der letzten beiden Jahrzehnte ist klargeworden: Wo menschliche Sinne an ihre Grenzen stoßen, müssen andere Lösungen gefunden werden. Das Fraunhofer-Kollektivprojekt und System für Katastrophenmanagement SENEKA soll diesen Zweck erfüllen und geht nach einem erfolgreichen Testlauf im letzten Jahr in die nächste Runde.

WEITERLESEN

607 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/weil-jede-sekunde-zaehlt/
Clarity 001 keyvisual

Fehler finden mit Fluoreszenzeffekt

Automatische Sortierung von Altglas

767

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

18. Dezember 2014 — 

In Sekundenschnelle laufen die Glasscherben beim Recycling über das Band. Doch nicht jede Scherbe, die dort landet, gehört auch in den Recyclingkreislauf. Materialien wie Steine, Porzellan und Keramik sowie hitzebeständiges und bleihaltiges Glas müssen aussortiert werden, weil sie die künftigen Glasprodukte verunreinigen, die aus dem Altglas entstehen. Ein optisches Bildauswertesystem ist nun in der Lage, bleihaltiges Glas automatisch zu erkennen. Dafür nutzt es den Fluoreszenzeffekt.

WEITERLESEN

767 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/fehler-finden-mit-fluoreszenzeffekt/
Hyperspectral Imaging 001 keyvisual

Nur die Guten ins Töpfchen

Spektroskopie-Blick bei Schüttgutsortierung

1027

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

11. Dezember 2014 — 

Buntes Glas ist in einer Industrieanlage mit Farbbildkamera schnell sortiert. Verschiedene Kunststoffarten oder Lebensmittel nach ihrer Qualität zu unterscheiden dagegen erfordert einen tieferen Blick: Mit bildgebender Spektroskopie (Hyperspectral Imaging) wird auch die chemische Zusammensetzung von unterschiedlichstem Schüttgut sichtbar. So kommen nur die reifen Trauben in den besten Wein oder das geförderte Gestein im Bergbau wird nach seinem Mineralgehalt sortiert.

WEITERLESEN

1027 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/nur-die-guten-ins-toepfchen/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

2 Kommentare

Energiemanagement im privaten Haushalt sollte in naher Zukunft über intelligente Energiemanagement-Systeme gesteuert werden als über Grenzsetzungen durch die EU. Wenn ihr die Diskussionen rund um die Wattgrenze verfolgt habt, soll ab 2017 die Wattzahl bei Staubsaugern auf 900 Watt begrenzt werden. Allerdings leisten die heutigen Bodenstaubsauger trotz höherer Wattzahl eine gute Energieeffizienz, wenn man sich die Leistungsdaten bei deutschen Großmarken wie Siemens mal anschaut. Ich bin mal gespannt, was die Zukunft noch bringt!

App-solut smart

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015

Laut http://www.aerzteblatt.de/archiv/169034/Endoskopische-Verfahren-Viele-Innovationen-auf-dem-Weg sind schon mehrere Innovationen schon auf dem weg in die Praxis, was sehr zu begrüßen ist.

Kleiner Schnitt, großer Überblick

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015