43 Suchergebnisse für die Schlagworte IOSB

Seite Drucken

Selbstlernende Produktionsassistenz

Big Data in Produktionsprozessen

232

Selbstlernende Produktionsassistenz

© pixabay | CC0 Public Domain — 

Analyse großer Datenmengen in Verarbeitungsprozessen zur Erstellung selbst lernender Assistenzsysteme in der Produktion

12. August 2015 — 

Im Rahmen des Forschungsprojekts »AGATA – Analyse großer Datenmengen in Verarbeitungsprozessen« wurde in Lemgo der deutschlandweit erste Big Data Demonstrator für Produktionsprozesse entwickelt und in Betrieb genommen. Daraus ergeben sich vielfältige Chancen für den Mittelstand Industrie 4.0 in betriebliche Prozesse mit einzubeziehen und auszubauen und ein besseres Verständnis für Big Data zu entwickeln.

WEITERLESEN

232 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/selbstlernende-produktionsassistenz/
Mehr Sicherheit im und ums Stadion

Mehr Sicherheit im und ums Stadion

Kommunikationsplattform für Fußballereignisse

203

10. August 2015 — 

Wenn sich Hunderttausende Fans am Wochenende auf den Weg in die Fußballstadien machen, wollen sie – bis auf wenige Ausnahmen – nur eins: einfach ein rundum schönes Erlebnis haben. Dass dies so eintrifft, darum bemühen sich Verkehrsbetriebe, Polizei, Sicherheits- und Rettungskräfte. Über eine neue Kommunikationsplattform soll dies künftig noch besser funktionieren.

WEITERLESEN

203 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/mehr-sicherheit-im-und-ums-stadion/
SENEKA 001 keyvisual

Weil jede Sekunde zählt

Das Kollektivprojekt SENEKA startet in eine neue Phase.

280

Innovationsgrad

REDAKTION:

5

5

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2022

29. Mai 2015 — 

Durch die Katastrophen der letzten beiden Jahrzehnte ist klargeworden: Wo menschliche Sinne an ihre Grenzen stoßen, müssen andere Lösungen gefunden werden. Das Fraunhofer-Kollektivprojekt und System für Katastrophenmanagement SENEKA soll diesen Zweck erfüllen und geht nach einem erfolgreichen Testlauf im letzten Jahr in die nächste Runde.

WEITERLESEN

280 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/weil-jede-sekunde-zaehlt/
Clarity 001 keyvisual

Fehler finden mit Fluoreszenzeffekt

Automatische Sortierung von Altglas

424

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

18. Dezember 2014 — 

In Sekundenschnelle laufen die Glasscherben beim Recycling über das Band. Doch nicht jede Scherbe, die dort landet, gehört auch in den Recyclingkreislauf. Materialien wie Steine, Porzellan und Keramik sowie hitzebeständiges und bleihaltiges Glas müssen aussortiert werden, weil sie die künftigen Glasprodukte verunreinigen, die aus dem Altglas entstehen. Ein optisches Bildauswertesystem ist nun in der Lage, bleihaltiges Glas automatisch zu erkennen. Dafür nutzt es den Fluoreszenzeffekt.

WEITERLESEN

424 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/fehler-finden-mit-fluoreszenzeffekt/
Hyperspectral Imaging 001 keyvisual

Nur die Guten ins Töpfchen

Spektroskopie-Blick bei Schüttgutsortierung

671

Innovationsgrad

REDAKTION:

7

7

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

11. Dezember 2014 — 

Buntes Glas ist in einer Industrieanlage mit Farbbildkamera schnell sortiert. Verschiedene Kunststoffarten oder Lebensmittel nach ihrer Qualität zu unterscheiden dagegen erfordert einen tieferen Blick: Mit bildgebender Spektroskopie (Hyperspectral Imaging) wird auch die chemische Zusammensetzung von unterschiedlichstem Schüttgut sichtbar. So kommen nur die reifen Trauben in den besten Wein oder das geförderte Gestein im Bergbau wird nach seinem Mineralgehalt sortiert.

WEITERLESEN

671 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/nur-die-guten-ins-toepfchen/
Gebaeude-Thermografie 001 keyvisual

Angemessen messen

Umwelteinflüsse bei Thermographieaufnahmen

420

Innovationsgrad

REDAKTION:

5

5

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2018

09. Dezember 2014 — 

Zur Feststellung gravierender energetischer Schwachstellen an der Gebäudeaußenhaut bieten Thermographieaufnahmen eine bewährte Methode. Sollen die Energieverluste allerdings detaillierter erfasst werden, reicht der bisher übliche Einsatz von Wärmebildkameras nicht aus. Dies gilt umso mehr, je besser ein Gebäude bereits gedämmt ist. Denn Umwelteinflüsse wie Sonneneinstrahlung, Regen und Wind beeinflussen die Aussagekraft der Wärmebilder in beträchtlichem Umfang. Eine aussagekräftige Analyse wird erschwert oder ist unter Umständen sogar schlicht unmöglich.

WEITERLESEN

420 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/angemessen-messen/
Nachtsichtgeraet 001 keyvisual

Unsicherheitsfaktor Wärmebild

Infrarotkameras versprechen oft mehr als sie halten

340

05. Dezember 2014 — 

Mittlerweile verfügt eine Vielzahl von Fahrzeugen insbesondere in der Oberklasse über Wärmebildkameras. Mit ihrer Hilfe sollen Personen und Tiere auch bei Nacht über eine hohe Distanz zuverlässig erkannt werden. Forschungen des Fraunhofer IOSB zeigen jetzt, dass diese Zuverlässigkeit nicht immer gegeben ist.

WEITERLESEN

340 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/unsicherheitsfaktor-waermebild/
Inno Visions 04 14 Solarzellen 3DMessung keyvisual 001

3D-Messturbo für Oberflächen-Topographie

Prüfverfahren in der laufenden Produktion

425

Innovationsgrad

REDAKTION:

8

8

COMMUNITY:

0

0

Marktreife2015

01. Dezember 2014 — 

In den Entwicklungs- und Qualitätslaboren der Industrie gehören 3D-Messungen von Oberflächen-Topographien vielfach bereits zu den Routineaufgaben. Die dafür eingesetzten Spektrometer prüfen Oberflächen bis auf Abweichungen im Mikrometerbereich genau. Die Genauigkeit hat allerdings auch ihren Preis: Die optischen Messungen kosten Zeit. Für eine laufende, lückenlose Qualitätskontrolle in der Produktion sind die Verfahren daher ungeeignet. Mit einer neuentwickelten Messtechnologie gewinnen die Forscher vom Fraunhofer IOSB nun den notwendigen Zeitvorteil, um 3D-Topographien inline zu prüfen.

WEITERLESEN

425 mal gelesen

0 Kommentar(e)

http://innovisions.de/beitraege/3d-messturbo-fuer-oberflaechen-topographie/

Letzte Kommentare auf InnoVisions

3 Kommentare

Testkommentar

Finale für alle

Nachname Vorname via InnoVisions am 13. August 2015

Energiemanagement im privaten Haushalt sollte in naher Zukunft über intelligente Energiemanagement-Systeme gesteuert werden als über Grenzsetzungen durch die EU. Wenn ihr die Diskussionen rund um die Wattgrenze verfolgt habt, soll ab 2017 die Wattzahl bei Staubsaugern auf 900 Watt begrenzt werden. Allerdings leisten die heutigen Bodenstaubsauger trotz höherer Wattzahl eine gute Energieeffizienz, wenn man sich die Leistungsdaten bei deutschen Großmarken wie Siemens mal anschaut. Ich bin mal gespannt, was die Zukunft noch bringt!

App-solut smart

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015

Laut http://www.aerzteblatt.de/archiv/169034/Endoskopische-Verfahren-Viele-Innovationen-auf-dem-Weg sind schon mehrere Innovationen schon auf dem weg in die Praxis, was sehr zu begrüßen ist.

Kleiner Schnitt, großer Überblick

Carmen Lee via InnoVisions am 17. April 2015